Basel-Stadt
Eine Bevölkerungs-Befragung für Personen ab 55 ist angekündigt

5 000 Personen im Alter von 55 Jahren oder mehr wird in den kommenden Tagen ein Fragebogen zugeschickt. Es handelt sich dabei um eine Bevölkerungsbefragung zur Planung der Alterspolitik, bestehende Angebote und Massnahmen sollen überprüft werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Bevölkerungsbefragung dreht sich um Anliegen und Bedürfnisse von über 55-Jährigen. (Symbolbild)

Die Bevölkerungsbefragung dreht sich um Anliegen und Bedürfnisse von über 55-Jährigen. (Symbolbild)

Berner Rundschau

Der Kanton Basel-Stadt führt die zweite Bevölkerungsbefragung in der Altersgruppe 55 plus durch. In den kommenden Tagen wird 5 000 Personen im Alter von 55 Jahren oder mehr ein Fragebogen per Post zugeschickt.

Dabei wird nach der momentanen Situation und den Bedürfnissen gefragt; die Antworten werden vom Regierungsrat und den kantonalen Behörden verwendet, um die Alterspolitik zu planen und zu steuern. Zudem werden durch die Antworten die Wirksamkeit von bestehenden Angeboten und Massnahmen für die Altersgruppe 55plus geprüft und die Leitlinien der Alterspolitik angepasst.

Grundlage für die Durchführung der Befragung bildet das kantonale Statistikgesetz. Sie ist Teil eines Befragungskonzepts, dass abwechselnd Befragungen von spezifischen Bevölkerungsgruppen im Kanton vorsieht.

Die Teilnahme an der Befragung erfolgt anonym, die Ergebnisse werden im Frühjahr 2016 auf der Website des Statistischen Amtes publiziert. (iwi)