Wiedereinführung

Einführungsklassen: Der Regierungsentscheid wird begrüsst

(Symbolbild)

Ab 2020 soll es in Basel wieder Einführungsklassen geben.

(Symbolbild)

Die Einführungsklassen sollen ab 2020 wieder erlaubt werden sollen, dies teilte die Regierung vergangene Woche mit. Viele begrüssen den Entscheid.

Das Initiativkomitee «Einführungsklassen: Eine Chance für Riehen» begrüsst den Entscheid des Erziehungsdepartements, in Basel-Stadt wieder Einführungsklassen zu ermöglichen.

So erhielten die Schulen für Kinder, die das gesetzliche Alter zur Einschulung erreicht haben, aber noch nicht über die notwendige Schulreife verfügen, eine «pädagogisch wertvolle und langfristig betrachtet auch kostengünstige Schulungsmöglichkeit».

Auch die EVP Riehen ist froh, dass die Basler Regierung ihren Kampf für die «forcierte Einführung der integrativen Schule» aufgegeben hat. Mit der Verbesserung beim Einstieg in die Schulzeit sei aber erst eine erste Baustelle abgeschlossen. Sorgen bereiten der Partei gerade auch die konstant steigenden Kosten für die integrative Schule. So schreibt der Regierungsrat im Ratschlag selbstkritisch, dass «mehr Ressourcen eingesetzt werden müssen als angenommen». 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1