«Causa Fehlmann» am Historischen Museum

Elisabeth Ackermann rügt GPK und ernennt Leitungsteam

Elisabeth Ackermann: GPK-Bericht sei «in verschiedenen Punkten inhaltlich unrichtig und dazu unausgewogen».

Elisabeth Ackermann: GPK-Bericht sei «in verschiedenen Punkten inhaltlich unrichtig und dazu unausgewogen».

Die Basler Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann (Grüne) äussert ihren Unmut über die Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rats (GPK): Der Bericht, den die GPK zu den Vorfällen am Historischen Museum erstellt hat, sei «in verschiedenen Punkten inhaltlich unrichtig und dazu unausgewogen».

«Bezeichnenderweise», so schreibt sie in einem Brief an die Mitarbeitenden des Museums, welcher der Schweiz am Wochenende vorliegt, «wurde mir vor Publikation keine Gelegenheit zur Stellungnahme eingeräumt.» Dies, obwohl Ackermann von der GPK in dieser Angelegenheit mehrfach konsultiert und im Bericht selbst auch zitiert wurde.

Das im Frühjahr eingeleitete Mediationsverfahren mit dem mittlerweile freigestellten Direktor Marc Fehlmann sei laut der Regierungspräsidentin keineswegs eine Alibiübung gewesen. Wäre Ruhe im Haus eingekehrt, so Ackermann, hätte die Möglichkeit einer längerfristigen Zusammenarbeit mit Fehlmann durchaus bestanden. Ackermann lässt im Brief offen, ob mit «längerfristig» wieder ein unbefristetes Arbeitsverhältnis gemeint ist oder eines, das per März 2022 geendet hätte. Per letzterem Datum haben sich Fehlmann und das Präsidialdepartement in einem Vertrag, der Anfang Jahr ausgehandelt wurde, unbesehen vom Mediationsverlauf auf eine Trennung geeinigt.

Bis eine interimistische Direktion gefunden ist, wird sich eine fünfköpfige Geschäftsleitung um die Geschicke des Museums kümmern. Auch dies geht aus dem Brief von Ackermann an die Mitarbeiter hervor. Bemerkenswert ist, dass sich diese fünf leitenden Angestellten drei Stimmen teilen. Während Chefrestaurator Marcus Jacob über eine ganze Stimme verfügt, bilden die Kuratorin Margret Ribbert und Kurator Patrick Moser ein Stimmenpaar, ebenso wie Kommunikationschef Andreas Mante und der kaufmännische Direktor Manuel Eichenberger. Beisitzerin der neuen Geschäftsleitung ist die Co-Leiterin Kultur und Ackermann-Vertraute Sonja Kuhn.

Autor

Patrick Marcolli

Patrick Marcolli

Meistgesehen

Artboard 1