Eine unendliche Basler Polit-Geschichte geht doch noch zu Ende: Die Zürich-Häuser neben dem Messeturm, gegen deren Abbruch sich der Mieterverband über ein Jahrzehnt erfolgreich gewehrt hatte, werden im nächsten Jahr nun doch noch einem Neubau der Zürich Versicherung weichen.

Gemäss Recherchen der „Schweiz am Sonntag“ stehen die Häuser seit Anfang Oktober komplett leer. Dies bestätigt ein Sprecher der Zürich Versicherung auf Anfrage und kündigt an, dass im kommenden Jahr mit den Arbeiten für den 46 Meter hohen Neubau mit Ladenpassage, Büros und Wohnungen begonnen werde. Der Konzern rechnet mit einer Bauzeit von zwei Jahren.

Das Baubegehren ist bereits bewilligt worden, wie Luzia Wigger, Leiterin des Basler Bauinspektorats, gegenüber der „Schweiz am Sonntag“ sagt.