Bevölkerung

Endlich! Basel-Stadt hat die 200'000-Einwohner-Marke geknackt

Basel hat es geschafft: Der Kanton zählt wieder mehr als 200'000 Einwohner.

Am 25. September knackte Basel-Stadt, was sich schon abgezeichnet hatte: Die 200'000-Einwohner-Marke. Diesem Ziel eiferte der Kanton schon seit Jahren nach. Der Höchststand betrug allerdings 236ʹ219 Einwohner im Jahr 1970.

Es geschah am 26. September 2018: Da knackte Basel erstmals seit langer Zeit wieder die Marke von 200'000 Einwohnern. Dies teilte das Statistische Amt Basel-Stadt heute Donnerstag mit. Zur Feier der symbolischen Zahlenschwelle empfingen Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann und Justizdirektor Baschi Dürr eine kleine Gruppe Neuzuzüger stellvertretend für alle weiteren.

Der genaue Zeitpunkt, wann Basel die Schwelle überschritten hatte, sei allerdings erst im Nachhinein feststellbar gewesen. Deshalb erfolge die Meldung erst jetzt. Die genaue Zahl hat allerdings mehr symbolischen Wert. Die Basler Regierung kann das dennoch als Erfolg verbuchen, da die steigende Einwohnerzahl der Wachstumsstrategie des Kantons in diesem Bereich recht gibt. 

Dennoch zeigt das Knacken der Marke, dass Basel als Wohnort wieder attraktiver wird. Letztmals war der Stand 1986 so hoch, seither befand sich Basel-Stadt darunter. Der Höchststand ist dementsprechend schon ziemlich alt. Der betrug Ende 1970 stattliche 236'219 Einwohner. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1