Umgestaltung

Endlich ein Café für die Freie Strasse? Plötzlich sind Basler Traditionsbetriebe interessiert

Das Geschäft links steht seit mehreren Monaten leer und dient dem Laden nebenan als Erweiterung seines Schaufensters.

Sutter Begg ist für leerstehendes Lokal angefragt worden – auch Confiserie Bachmann signalisiert Interesse.

Bereits seit einigen Monaten steht das Geschäftslokal an der Freien Strasse 44 leer, dort, wo ehemals Schuhe und danach Berliner Mode verkauft wurden. Es ist auf Immobilienportalen ausgeschrieben, und die (privaten) Hausbesitzer preisen es mit seiner «perfekten Lage» in der Mitte der Basler Einkaufsmeile an. Das Mietobjekt umfasse das Ladenlokal im Erdgeschoss, Räumlichkeiten im ersten Obergeschoss – teilweise mit Glasdach – sowie einen Lagerraum im Keller.

Die Anwohner der Freien Strasse wittern nun Morgenluft. Urs Preisig, Anwohner und Präsident des Quartiervereins «Lääbe in der Innerstadt», sagt auf Anfrage: «Wir wünschen uns in diesem Teil der Strasse schon lange ein Tagescafé. Ein solches Angebot ist hier nicht existent, mal abgesehen von den Ketten im oberen Bereich der Freien Strasse.» Die Anwohner sind bereits aktiv geworden. Preisig sagt, man habe gegenüber «einem grösseren Bäckereibetrieb» diesen Wunsch geäussert und hoffe nun darauf, dass sich das Projekt realisieren lasse.

Das ganze Jahr soll hinausgestuhlt werden können

Die bz weiss: Bei dem angefragten Betrieb handelt es sich um den Sutter Begg, der derzeit 26 Filialen in der Region zählt. Geschäftsführerin Katharina Barmettler-Sutter bestätigt, dass eine Kontaktaufnahme stattgefunden habe. Und sie zeigt durchaus Interesse daran. Allerdings wolle sie abwarten, bis der neue Belag in der Freien Strasse eingesetzt sei: «Es muss die Möglichkeit bestehen, das ganze Jahr hindurch hinausstuhlen zu können. Dann würde ich gerne mit einem Sutter Begg inklusive schönem Café meinen Beitrag zu einem grösseren kulinarischen Angebot leisten», so Barmettler. Allerdings: Die Belagsarbeiten werden erst in drei Jahre abgeschlossen sein. Bis dahin scheint eine Filiale für Barmettler kein Thema: «Geschäfte leiden dermassen an Umsatzeinbussen aufgrund von Baustellen vor der Tür.»

Sehr interessiert an dem Lokal zeigt sich derweil Aurel Bachmann, Geschäftsführer der gleichnamigen Confiserie. Er wusste nichts von dem freien Geschäft und sagt, nachdem ihn die bz darauf hingewiesen hat: «Das würde ich mir gerne anschauen, weil ich derzeit auf der Suche nach einem weiteren Standort bin.» Sein Entscheid sei indes abhängig davon, ob er sich den Mietzins leisten könne. «Bewegt sich dieser im normalen, also hochpreisigen Range in der Freien Strasse, wird es eher schwierig», sagt Bachmann.

Verwandtes Thema:

Autorin

Rahel Koerfgen

Rahel  Koerfgen

Meistgesehen

Artboard 1