Verkehr

Endlich velofreundliche Tramgleise? Basel sucht Testfahrer auf zwei Rädern

Tramgleisbau in Basel. Vor dem vollendeten Werk fürchtet sich so mancher städtischer Velofahrer. (Archiv)

Die Basler Tramgleise – von vielen Velofahrern als gefährlich geschmäht – sollen sicherer für Zweiräder werden. Dazu will der Kanton zusammen mit Verkehrsorganisationen nun Testfahrer durch die Stadt schicken. Teilnehmer werden gesucht.

Die Basler Tramgleise und besonders einige Tramhaltestellen geniessen bei Velofahrern einen schlechten Ruf. Sie liegen mitten in der Fahrspur und wer ein anderes Velo überholen will braucht Geschick oder man fällt. Besonders für ältere Verkehrsteilnehmer sind Tramgleise eine der wesentlichen Gefahren im Basler Nahverkehr.

Jetzt gehen die Behörden in die Offensive. Zusammen mit den Basler Verkehrs-Betrieben, dem Verkehrs-Club der Schweiz und Pro Velo sucht das Basler Bau- und Verkehrsdepartement Testfahrer auf dem Velo. Es geht darum, wie gut sich gummigefüllte Rillenschienen queren lassen und wie sicher man sich zum Beispiel fühlt, wenn man durch Kaphaltestellen fährt, die mit solchen Schienen ausgerüstet sind.

Velofahrende aller Art sollen testen

Die grosse Testfahrt findet am Samstag, 9. November, von 10 bis etwa 13.30 Uhr statt, wie im gemeinsamen Aufruf heisst. Treffpunkt ist allerdings nicht in Basel, sondern in Füllinsdorf in der Nähe des TCS-Centers. Als Ausweichdatum bei schlechter Witterung ist der 16. November gesetzt. Gesucht sind rund 50 Velofahrende, die sich bis am 25. Oktober anmelden müssen. Dafür soll ein möglichst breites Spektrum rekrutiert werden, wie es heisst: «Routinierte Pendler oder Gelegenheitsfahrer, mit normalem Velo oder E-Bike, mit Anhänger oder Kistenvelo.»

Die Situation für Velofahrende in Basel wird von Pro Velo beobachtet, die Organisation weist regelmässig auf Engnisse und andere Behinderungen im urbanen Strassennetz hin. Das betrifft nicht nur Tramschienen, sondern auch andere Einschränkungen wie etwa die Situation an der Inneren Margarethenstrasse in Basel, wo parkierte Autos neben den Gleisen den Bewegungsspielraum für Velofahrer zusätzlich einschränken.

Meistgesehen

Artboard 1