Schuldig

Eric Weber zu 360 Stunden Gemeinnütziger Arbeit verurteilt

Wegen Vorfällen aus dem Jahr 2012, wurde Eric Weber nun zu 360 Stunden Gemeinnützige Arbeit verurteilt.

Wegen Vorfällen aus dem Jahr 2012, wurde Eric Weber nun zu 360 Stunden Gemeinnützige Arbeit verurteilt.

Heute musste der 51-jährige Grossrat Eric Weber vor dem Basler Strafgericht antreten: Es ging um die Vorwürfe der Wahlmanipulation bei den Grossratswahlen im Oktober 2012. Nun wurde er zu 360 Stunden Gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

Der Basler Grossrat soll im Herbst 2012 zwei Frauen massiv dazu gedrängt haben, ihm bei Wahlmanipulationen zu helfen. Doch am 1. Dezember musste der 51-jährige Grossrat Eric Weber vor dem Basler Strafgericht antreten. Nun wurde er wegen Wahlfälschung zu 360 Stunden Gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

Bereits eine Woche zuvor hat er gemäss Anklageschrift dieselbe Taktik bei einer anderen Frau angewendet: Am Claraplatz habe er sie abgepasst, auf sie eingeredet, und sie dazu gebracht, ein Ersatzcouvert zu holen, obwohl sie bereits abgestimmt hatte. (ska)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1