Baselworld
Erste Messe im Neubau: Aufbauarbeiten für die Baselworld haben begonnen

Im frisch fertiggestellten Neubau der Messe haben die Aufbauarbeiten für die diesjährige «Baselworld» begonnen. 20'000 Arbeitskräfte errichten 1460 Stände für die Uhren- und Schmuckmesse von internationaler Bedeutung.

Merken
Drucken
Teilen
Die Aufbauarbeiten für die Uhren- und Schmuckmesse haben begonnen (im Bild die «Baselworld» 2012).

Die Aufbauarbeiten für die Uhren- und Schmuckmesse haben begonnen (im Bild die «Baselworld» 2012).

Keystone

Eben erst ist der neue Basler Messebau fertiggestellt worden - nun steht bereits die erste Veranstaltung in der neuen Infrastruktur an. In sieben Wochen wird die Uhren- und Schmuckmesse «Baselworld» eröffnet. Am Montag beginnen in den Hallen der Messe die Aufbauarbeiten. Bis zum 25. April werden über 20'000 Arbeitskräfte die rund 1460 Messe-Stände errichten, wie die Messebetreiberin «MCH Group» mitteilt. Insgesamt stehen den Austellern 141'000 m2 Ausstellungsfläche zur Verfügung.

Besonders spektakulär werden die zwei- und dreistöckigen Stände in der Halle 1 sein, wo die Besucher Uhren und Schmuck international renomierter Marken zu sehen bekommen. Über 7000 Lastwagenfahrten werden nötig sein, um das benötigte Material für den Standbau anzuliefern. Neben der Installation der Stahlkonstruktionen für die mehrstöckigen Stände werden in weiteren Bauphasen Böden, Decken, Fassaden und die Haustechnik eingebaut. Die betreffenden Stände sind eigens für die Eröffnung des Neubaus von bekannten Architekten und Stand-Designern entworfen worden. Der Aufbau in den Hallen 2, 3 und 4 beginnt am 25. März.

Bei diesjährigen «Baselworld» werden über 100'000 Fachbesucher aus über 100 Ländern und rund 3'500 Journalisten aus 70 Ländern erwartet.