Volksschulen

Erster Basler Volksschulbericht erschienen

Die Schulreform Harmos führte zu einer Abwertung von Kunstfächern auf der Sekundarstufe.

Die Schulreform Harmos führte zu einer Abwertung von Kunstfächern auf der Sekundarstufe.

Im ersten Basler Volksschulbericht informiert das Erziehungsdepartement über die mit dem Schuljahr 2013/2014 begonnene Schulreform und weitere Veränderungen im Bildungswesen. Der Bericht richtet sich an Fachpersonen und an die Öffentlichkeit.

Der Bericht zeigt auf, wie sich die Basler Volksschulen in den vergangenen beiden Jahren verändert haben. Neu eingeführt wurde in dieser Zeit die sechsjährige Primarschule. Laut einer Mitteilung des ED vom Freitag wird auch über den Start der Sekundarschule sowie über die Einführung des Lehrplans 21 informiert.

Der Bericht schliesst an die drei "Kursbücher" an, die zwischen 2011 und 2013 den baselstädtischen Weg zur Schulharmonisierung dokumentiert haben. Der Volksschulbericht soll künftig alle zwei Jahre erscheinen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1