1. Kam die Nomination für den Basler Pop-Preis überraschend?

Ja.

2. Ist Basel eine gute Stadt zum Musikmachen? Falls Ja: Warum?

Ja. Basel hat eine pulsierende lokale Musikszene, die einem verschiedene Möglichkeiten eröffnet, um sich zu entwickeln.

3. Braucht Popmusik Preise?

So ein Preis ist eine sehr schöne Gelegenheit, um Musik ins Zentrum zu rücken. Es entsteht mehr Aufmerksamkeit für die Künstler und lässt Musikliebhaber neue Musik entdecken. Hinzu kommt der Aspekt der kulturellen Förderung, welche in Zeiten des Niedergangs der Musikindustrie an Bedeutung gewinnt.

4. Es lohnt sich, den Basler Pop-Preis zu gewinnen, weil ...

... man einen schönen Batzen und Aufmerksamkeit erhält.

5. Fühlt es sich anders an, in Basel ein Konzert zu spielen, als sonst wo?

Ja, in Basel sind immer viele Freunde, Verwandte und Familien im Publikum. Das macht einen nervöser, als wenn man niemanden kennt. Es ist aber auch schöner, weil sie alle dabei sind.

6. Gute Popmusik zeichnet sich dadurch aus, dass …

... sie ernst gemeint und voller Emotionen ist.

7. Wenn wir nicht gerade Musik machen, beschäftigen wir uns am liebsten mit …

... über Musik zu diskutieren.

8. Wenn wir nicht gewinnen, wem von den anderen Nominierten gönnen wir es am meisten?

Unser ehemaliger Bandraum-Mitbewohner James Gruntz hätte es bestimmt verdient! Aber es gibt für alle Nominierten sehr viele gute Gründe.

9. Am 5. November werden wir?

Feiern.

10. Wer uns jetzt immer noch nicht kennt, sollte dieses Lied von uns hören …

Quelle:videoENDband

END - In Amber