Darauf haben die Zollibesucher lange gewartet: Der Basler Zoo bringt sein eigenes Wimmelbuch heraus. Pressesprecherin Tanja Dietrich erklärt, dass die Besucher des Zoos immer wieder nach einem solchen gefragt haben. Einem, das nicht irgendeinen fiktiven, sondern den Basler Zolli selbst zeigt. Vom neuen Elefantenkäfig über die gefährlichen Löwen bis hin zu den heiss geliebten Affen – mächtigen Silberrücken inklusive –, ist alles realitätsgetreu dargestellt.

Es war eine Bedingung des Zoos, dass die Tiere nicht verniedlicht und nicht comichaft gezeigt werden, sagt Dietrich. Neben angefressenem Ziegenbein im Löwenkäfig widerspiegeln auch etliche heulende Kinder, genervte Eltern, der altbekannte Pinguin-Spaziergang und der Pfau mit seinem riesengrossen aufgeschlagenen Rad das Zolli-Leben. Doch nicht nur Tiere turnen über die 14 bunten Seiten: Auch bekannte Gesichter wie beispielsweise Zolli Direktor Olivier Pagan sind auf der einen oder anderen Seite zu entdecken.

Gezeichnet wurde das Buch vom deutschen Illustrator Mirco Brüchler, der mit dem herausgebenden Wimmelbuchverlag zusammenarbeitet. Mit diesem Werk wurde kein Basler Verlag beauftragt, da der Wimmelbuchverlag auf diese Form der Kinderbücher spezialisiert ist und mit erfahrenen Zeichnern zusammen arbeitet, erklärt Dietrich. Das Buch ist für 17.90 Franken im Zolli-Shop zu kaufen. Von den 3000 gedruckten Exemplaren wurde bis jetzt knapp ein Drittel verkauft.