Maybe Flybe?
Euro-Airport will neue Airline für Stadtflughafen London City

Die Swiss fliegt den Stadtflughafen London City ab kommenden Frühling nicht mehr an. Gemäss gut informierten Quellen verhandelt der Euro-Airport mit der britischen Regionalfluggesellschaft Flybe.

Merken
Drucken
Teilen
Der Euro-Airport verhandelt mit der britischen Regionalfluggesellschaft Flybe

Der Euro-Airport verhandelt mit der britischen Regionalfluggesellschaft Flybe

Geschäftsleute in der Region ärgern sich massiv, dass Swiss ab kommendem Frühling den Stadtflughafen London City nicht mehr anfliegt. Es ist die rascheste Verbindung in das im Westen Londons gelegene Dockland, den Bankendistrikt und die City.

Gemäss gut informierten Quellen verhandelt der Euro-Airport (EAP) mit der britischen Regionalfluggesellschaft Flybe, die unter anderem Embraer-175/195 mit 88 oder 118 Plätzen bedient. Im Gegensatz zu Airbus können die brasilianischen Jets in London City landen. Die Firma hat im ersten Halbjahr 2014 einen Verlust von 15,4 Millionen Pfund eingeflogen und wird jetzt restrukturiert. 10 der insgesamt 25 Embraer-Jets sind «gegroundet», weil zu viele Maschinen gekauft wurden. Eine Bestellung von 20 Flugzeugen wurde annulliert. Flybe hatte im Oktober 2014 angekündet, ab London City sieben neue Routen zu fliegen. (sts)