Das Prunkstück der Messe Schweiz wurde Anfang Februar in Basel eröffnet. Die Halle 1 der Messe wurde fristgerecht und innerhalb des Budgets realisiert, wie die MCH Group mitteilt. Überhaupt hat das Unternehmen, zu dem die Messe Basel, die Messe Zürich, die Beaulieu Lausanne sowie mehrere Event Services Gesellschaften gehören, ein gutes Jahr hinter sich.
Der Betriebsertrag stieg von 323,9 Millionen auf 390,2 Millionen Franken. Der Reingewinn erreicht 27,4 Millionen Franken.

Im Vergleich zum Vorjahr schlage vor allem das starke Messeprogramm positiv zu Buche, unter anderem mit der nur in den geraden Jahren stattfindenden «Swissbau» sowie mit der erstmals in die Rechnung eingeflossenen «Hong Kong International Art Fair», der künftigen «Art Basel» in Hong Kong, heisst es weiter.

Die Messegesellschaften der Gruppe veranstalteten 2012 30 Messen und waren in Form von Joint Ventures an weiteren 4 Messen beteiligt. 13 dieser insgesamt 34 Messen fanden in Basel statt, 11 in Lausanne, 7 in Zürich, 2 in Miami Beach und 1 in Hong Kong. Hinzu kamen an den Standorten Basel, Lausanne und Zürich 46 Gastmessen. Die insgesamt 80 Messen verzeichneten 16'394 ausstellende Firmen und 2,13 Mio Besucher. In den Kongresszentren in Basel und Lausanne seien zudem 37 Kongresse und über 400 weitere Anlässe durchgeführt worden. (rsn)