Messebusiness
Expansion belohnt: Messe Schweiz hat 2012 gut verdient

Die MCH Group hat im vergangenen Geschäftsjahr den Gewinn von 20,7 auf 27,4 Millionen Franken gesteigert. Das ist der dritthöchste Gewinn in der Firmengeschichte. Besonders stolz ist das Unternehmen auf den Neubau der Messehalle in Basel.

Merken
Drucken
Teilen
Juni 2011: Noch steht die alte Messe, aber ein riesiges Schild kündet vom Neubau (Kenneth Nars)
12 Bilder
Juli 2011: Die Abrissarbeiten zum Neubau der Messe Basel laufen, schon ist ein Teil des ehemaligen Restaurant l'escale abgerissen (Kenneth Nars)
Oktober 2011: Nach verschiedenen Vorbereitungsarbeiten wird das Mittelstueck des neuen Hallenkomplexes errichtet (Keystone)
Von Oktober bis Dezember 2011 dauern die Arbeiten am Mittelstück
Neben dem Parking sind die Bauarbeiten in vollem Gang (Kenneth Nars)
Mai 2012 Die alten Hallen der Messe werden abgerissen, um Platz für den Neubau zu machen.
Mai 2012 die Überbauung über den Messeplatz bekommt von der Seite Clarastrasse her bereits ihre Fassade.
November 2012 Die Arbeiten schreiten voran, trotz der Schlagzeilen wegen Lohndumping
Während der Herbstmesse wird im Innern der Power Tower aufgebaut.
Die Messe Basel ist fertig
Die neue Fassade ist ein echter Blickfang
Die Messe ist fertig

Juni 2011: Noch steht die alte Messe, aber ein riesiges Schild kündet vom Neubau (Kenneth Nars)

Kenneth Nars

Das Prunkstück der Messe Schweiz wurde Anfang Februar in Basel eröffnet. Die Halle 1 der Messe wurde fristgerecht und innerhalb des Budgets realisiert, wie die MCH Group mitteilt. Überhaupt hat das Unternehmen, zu dem die Messe Basel, die Messe Zürich, die Beaulieu Lausanne sowie mehrere Event Services Gesellschaften gehören, ein gutes Jahr hinter sich.
Der Betriebsertrag stieg von 323,9 Millionen auf 390,2 Millionen Franken. Der Reingewinn erreicht 27,4 Millionen Franken.

Im Vergleich zum Vorjahr schlage vor allem das starke Messeprogramm positiv zu Buche, unter anderem mit der nur in den geraden Jahren stattfindenden «Swissbau» sowie mit der erstmals in die Rechnung eingeflossenen «Hong Kong International Art Fair», der künftigen «Art Basel» in Hong Kong, heisst es weiter.

Die Messegesellschaften der Gruppe veranstalteten 2012 30 Messen und waren in Form von Joint Ventures an weiteren 4 Messen beteiligt. 13 dieser insgesamt 34 Messen fanden in Basel statt, 11 in Lausanne, 7 in Zürich, 2 in Miami Beach und 1 in Hong Kong. Hinzu kamen an den Standorten Basel, Lausanne und Zürich 46 Gastmessen. Die insgesamt 80 Messen verzeichneten 16'394 ausstellende Firmen und 2,13 Mio Besucher. In den Kongresszentren in Basel und Lausanne seien zudem 37 Kongresse und über 400 weitere Anlässe durchgeführt worden. (rsn)