Neben dem 64-Jährigen sind Grossrätin und Parteipräsidentin Patricia von Falkenstein und die Grossräte André Auderset, Conradin Cramer und Heiner Vischer auf der Liste.

Die LDP-Parteiversammlung nominierte per Akklamation am Montagabend die fünf Kandidierenden. Eymann war bereits zwischen 1991 und 2001 Mitglied des Nationalrates. 2001 wurde er in die Basler Regierung gewählt; seither ist er Erziehungsdirektor. Seit Oktober 2013 präsidiert er die Erziehungsdirektorenkonferenz.

Sollte er in den Nationalrat gewählt werden, will Eymann bis zu den Basler Wahlen im Jahre 2016 als Regierungsrat tätig bleiben. Bereits früher kündigte er an, bei den Wahlen nicht mehr für den Regierungsrat zu kandidieren.

Parteipräsidentin von Falkenstein (geboren 1961) ist Juristin und kandidierte - wie Eymann auch - bereits vor vier Jahren für den Nationalrat. Dies gilt auch für den Biologen Heiner Vischer (1956) und den Journalisten André Auderset (1959). Neu auf der Liste ist der Advokat und Notar Cramer (1979).

Die Versammlung habe weder über eine Listenverbindung noch über eine Ständeratskandidatur diskutiert, sagte von Falkenstein. Die entsprechenden Verhandlungen mit Partnerparteien seien noch nicht abgeschlossen.