Vermessungsaufnahmen und die Nachprüfung der Statik hätten gezeigt, dass die Tragsicherheit bei Schnee nicht ausreichend gewährleistet ist, teilte das Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt am Montag mit. Ungenügend sei zudem der Tragwiderstand gegen Anprall schwerer Fahrzeuge gegen die Stützen des Bauwerks.

Die erforderlichen Massnahmen werden gemäss Mitteilung derzeit definiert. Sie sollen in den kommenden Monaten umgesetzt werden. Als provisorische Sofortmassnahme werden im Bereich der Stützen schützende Betonelemente aufgestellt. Der Trambetrieb und der Strassenverkehr würden dadurch nicht beeinträchtigt.

Die Höhe der Kosten für die Nachbesserungen sind gemäss Tiefbauamt noch unklar. Sie würden durch den Verursacher getragen. Die Fahrbahn-Überdachung wurde im Herbst 2016 erstellt. Der Neubau war Teil des Projektes zur im vergangenen Dezember eröffneten Verlängerung der Tramlinie 3 von Basel ins französische Saint-Louis.