Betrüger

Falscher Polizist von richtiger Polizei in Basel festgenommen

Ein Betrüger, der sich als falschen Polizisten ausgab, konnte in Basel festgenommen werden. (Symbolbild)

Ein Betrüger, der sich als falschen Polizisten ausgab, konnte in Basel festgenommen werden. (Symbolbild)

In Basel ist eine ältere Frau beinahe Opfer von falschen Polizisten geworden. Die Polizei konnte einen 30-jährigen tatverdächtigen Mann verhaften.

Die 83-jährige Frau hatte gemäss Mitteilung der Basler Staatsanwaltschaft von Dienstag letzten Freitag mehrere Anrufe von einer vermeintlichen «Kriminalpolizistin» bekommen. Die Rentnerin wollte daraufhin bei der Bank 30'000 Franken abheben. Die Bankangestellte habe sich bei der Rentnerin erkundigt, weshalb sie so viel Bargeld abheben wolle, schreibt die Staatsanwaltschaft. Danach habe die Bankangestellte die Polizei kontaktiert.

In der Zwischenzeit ist die 83-jährige Frau gemäss Communiqué von der falschen Kriminalpolizistin aufgefordert worden, mit einem Taxi nach Bottmingen BL zu fahren und dort das Geld einem «Kriminaltechniker» zu übergeben. In einer gemeinsamen Aktion der Kantonspolizei Basel-Stadt und der Polizei Basel-Landschaft konnte der «Kriminaltechniker» festgenommen werden.

Der mutmassliche Betrüger hatte bereits 20'000 Franken dabei. Das Geld stammt offensichtlich aus einem ähnlichen Fall im Baselbiet. In Pratteln BL hatten falsche Polizisten am Freitag einer 85-jährigen Frau 20'000 Franken abgeknöpft. Das Zwangsmassnahmengericht hat gegen den 30-jährigen Deutschen Untersuchungshaft verfügt.

Die Betrugsmasche mit falschen Polizisten ist gegenwärtig laut Informationen der Staatsanwaltschaft sehr verbreitet. Nach Auskunft der Basler Bankiervereinigung werden die Bankangestellten diesbezüglich laufend sensibilisiert.

Meistgesehen

Artboard 1