Champions League

FCB gegen FCB: Massenprügelei

Hooligan wird verhaftet (Symbolbild)

Hooligan wird verhaftet (Symbolbild)

Rund 50 Bayern-Fans wurden gestern nach einer Massenschlägerei verhaftet. 15 Basler Fans konnten nach der Attacke flüchten.

Dramatische Szenen spielten sich gestern Nachmittag in der Basler Innenstadt ab: Vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem FC Basel und dem FC Bayern München kam es auf dem Barfüsserplatz zu einer Massenschlägerei zwischen den beiden Fangruppen. Die Basler Polizei nahm daraufhin 50 Personen fest. Laut Peter Gill, Mediensprecher der Basler Staatsanwaltschaft, haben sich auf dem Barfi um 16 Uhr 50 Bayern-Fans aufgehalten, als plötzlich 15 FC Basel-Hools auftauchten und sich auf die deutschen Fans stürzten.

«Sie haben aufeinander eingeschlagen. Die Polizei ging dazwischen und konnte die Menge einkreisen», erzählte Gill vor Ort. Die Massenschlägerei habe wenige Minuten gedauert. Mindestens eine Person wurde verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Bei den Verhafteten handelt es sich um Bayern-Anhänger. «Gegen sie wird ein Verfahren wegen Verdacht des Raufhandels eingeleitet», meinte Gill weiter. Die Basler Hools konnten alle in verschiedene Richtungen flüchten.

Eine Stunde nach den wüsten Szenen auf dem Barfi kam es zu weiteren Verhaftungen: Die Polizei stoppte in der Sternengasse rund 35 Bayern-Fans, welche im Verdacht standen, Gewalttaten verüben zu wollen. Diese wurden alle verhaftet.

Meistgesehen

Artboard 1