Champions League
FCB-Stars träumen: «Ein Duell gegen Real Madrid wäre das Grösste»

Am Donnerstag werden in Monaco die Champions-League-Gruppen ausgelöst, mittendrin der FC Basel. Geht es nach den Spielern, duelliert sich Rot-Blau bald mit dem Starensemble des Titelverteidigers aus Spanien.

Sebastian Wendel
Merken
Drucken
Teilen
Auf wen trifft der FC Basel in der Champions League?

Auf wen trifft der FC Basel in der Champions League?

Keystone

Ganz Fussball-Europa schaut am Donnerstag nach Monaco, wo ab 17.45 Uhr die Gruppen für die Champions League ausgelost werden. Mittendrin im Konzert der Grossen auch der FC Basel, der sich dank des fünften Meistertitels in Serie direkt für die Königsklasse qualifiziert hat. Dank seiner hervorragenden Europacup-Auftritte in den vergangenen Jahren (unter anderem Europa-League-Halbfinal und –Viertelfinal) ist der FCB in Topf 2 gesetzt. Das schmälert die Chancen, gegen zwei Topklubs antreten zu müssen.

Trotzdem droht den Baslern eine sogenannte Todesgruppe, in der das grosse Ziel Achtelfinals nochmals überdenkt werden müsste: Aus Topf 4 die AS Roma, aus Topf 3 Liverpool und aus Topf 1 Real Madrid. Eher machbar, dafür weniger attraktiv diese Variante: Aus Topf 4 Bate Borissov (Weissrussland), aus Topf 3 Olympiakos Piräus (Griechenland) und aus Topf 1 Benfica Lissabon. Am späten Mittwochabend, wenn die Rückspiele der Playoffs beendet sind, stehen die endgütigen Topfeinteilungen fest.

Im FCB fiebert man dem Donnerstagabend entgegen: Wen man von den Spielern auch fragt, fast alle haben den gleichen Wunschgegner: Real Madrid. Das Starensemble mit der Offensivreihe Ronaldo, Benzema, Bale, Rodriguez und Kroos lässt die Herzen der Basler höher schlagen. Shkelzen Gashi sagt: «Ich träume von einem Duell mit Real. Mich einmal mit Ronaldo messen, das wäre sensationell.»

Der neue FCB-Goalie Tomas Vaclik wünscht sich die Spanier wegen seines Berufskollegen: «Iker Casillas ist seit dem Champions-League-Final 2002 mein Vorbild. Seit über zehn Jahren spielt er auf höchstem Niveau – das ist einfach bewundernswert. Iker ist der Beste.»

Auch Fabian Schär sähe gerne Real in der FCB-Gruppe – ebenfalls freuen würde er sich über Arsenal London. «Ich mag ihre Art, wie sie spielen. Und sie haben ein wunderschönes Stadion.»

Ob die Träume der FCB-Stars in Erfüllung gehen – am Donnerstagabend wissen wir mehr.