Das Festival und der Jazzcampus zogen bis zum Ende rund 4000 Personen in die ca. 30 Konzerte. Die zwei Projekte der Musik-Akademie Basel, der Fachhochschule Nordwestschweiz und des Vereins KlangBasel begeisterten die Zuschauer. Die Aufführungen waren fast ausnahmslos Eigenproduktion der Hochschule und der Musikschule Jazz.

Viele Menschen interessierten sich auch für die Architektur der unterschiedlichen Räume im neunen Leuchtturm der Basler Bildungs- und Kulturlandschaft. Neben einer Führung über die Details der Architektur, liess man sich auch einfach durch die Piazza-Stimmung inspirieren. Es wurde gemeinsam über Musik, Architektur, Akustik und (Lebens-)Kultur gesprochen und gefeiert.