EM-Qualifikation

Feierliche Stimmung in der Basler Innenstadt bei den Fussball-Fans

So sah die Steinenvorstadt nach dem Abzug der Engländer aus

So sah die Steinenvorstadt nach dem Abzug der Engländer aus

Schweizer und Engländer feierten gestern ihr Team in der Stadt und tranken haufenweise Bier. Vor dem Mr. Pickwick's Pub haben sich die lautesten Engländer versammelt - sie sangen und grölten im Kreis.

Sie ist rund 60 Jahre alt und betrunken. Ihr Gesicht ist von feinen Falten übersät. Ihre blonden Haare reichen gerade noch bis zur Schulter. Ein junger Mann im grauen Hasenkostüm hoppelt um die alte Dame herum. Sie tanzen zusammen, voller Vorfreude auf das Spiel, das in knapp drei Stunden beginnt.

Wer vom Heuwaage-Viadukt in Richtung Steinenvorstadt geht, sieht zuerst einen Kleinbus der Polizei. Um ihn herum stehen fünf Polizisten. Jeder von ihnen hat eine kleine Wasserflasche in der Hand. Denn so ein warmer Septemberabend macht Durst.

Keine hundert Meter weiter — wieder vorbei an einigen Polizisten — riecht es stark nach Bier. Überall liegen Alu-Dosen. Und die Zapfhähne in der Steinenvorstadt laufen auf Hochbetrieb.

Über zwanzig Polizisten vor Ort

Schweizer und Engländer, Junge und Alte, mehr als zwanzig Polizisten und Hunderte Fussballfans: In der Steinenvorstadt herrscht gute Stimmung. Nur Frauen sind nicht besonders viele vor Ort. Vielleicht gehen sie direkt ins Stadion und brauchen das Vorglühen nicht?

Vor dem Mr. Pickwick’s Pub haben sich die lautesten Engländer versammelt. Sie singen und grölen im Kreis, in dessen Mitte sich die Bierdosen stapeln, kniehoch. In den kleinen Seitengassen gesellt sich zum Bierduft ein leichter Uringeschmack.

Ein paar Meter weiter haben sich einige Engländer um einen Campingstuhl versammelt, sie lachen laut. Auf dem Stuhl sitzt einer, der das Spiel Schweiz gegen England kaum noch miterleben wird. Er schläft, sein Arm hält noch knapp eine braune Bierflasche fest. Auf seiner Schulter liegt ein weisses Toastbrot — der Lacher schlechthin, zumindest für jene mit englischem Humor.

Einzelne Fans sind auf dem Weg zum Stadion. Sie wissen nicht, ob sie während und nach dem Spiel noch feiern können. Darum muss das Vorglühen möglichst lange dauern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1