Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass ein Mann sich an einen Schalter begab und dem Angestellten ein Schreiben aushändigte, in welchem er mehrere tausend Franken forderte.

Daraufhin alarmierte die Bank die Polizei, welche die Schalterhalle kurzfristig evakuierte und den mutmasslichen Täter, einen 35-jährigen Schweizer, welcher keinen Widerstand leistete und nicht bewaffnet war, festnehmen konnte.

Die genauen Tatumstände sind noch nicht klar und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.