Brandfall

Feuerwehreinsatz am Schorenweg – eine Person leicht verletzt

Feuerwehreinsatz am Schorenweg. (Symbolbild)

Feuerwehreinsatz am Schorenweg. (Symbolbild)

Am Freitagnachmittag hat es am Schorenweg im 9. Stock in einem der beiden neuen Hochhäuser gebrannt. Die Feuerwehr und die Ambulanz rückten daraufhin zu einem grösseren Einsatz aus.

Anwohner alarmierten die Rettungsdienste, weil sie Rauch aus einer Wohnung der Liegenschaft festgestellt hatten. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass das Feuer auf einem Balkon im 9. Stock der Liegenschaft ausgebrochen war. Der Wohnungsinhaber versuchte vergeblich die Flammen zu löschen. Dabei habe er sich leicht verletzt.

Kurze Zeit später waren die Rettungsdienste vor Ort und die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt konnte den Brand rasch löschen. Die Wohnung wurde durch das Feuer stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Der Mann musste durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen werden. Seine Mitbewohnerin wurde wegen Verdachts einer Rauchgasvergiftung zur Kontrolle in die Notfallstation verbracht, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte.

Teile des Schorenwegs mussten für den Verkehr vorübergehend gesperrt werden. Die Anwohner, welche die Liegenschaft nach Brandausbruch verlassen hatten, konnten wieder in ihre Wohnung zurückkehren.
Die Brandursache ist noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1