Wechsel
Fink verlässt den FC Basel per sofort und geht zum HSV

Jetzt ist es offiziell: Thorsten Fink verlässt den FCB und wird wie erwartet Trainer vom Hamburger SV. Der Wechsel erfolgt per sofort. Interimistischer FCB-Trainer wird Finks bisheriger Assistent Heiko Vogel.

Merken
Drucken
Teilen
Thorsten Fink geht zum HSV
12 Bilder
Thorsten Fink im Small Talk mit Manchester-United-Manager Sir Alex Ferguson.
Gewohntes Bild in Basel: Coach Thorsten Fink beim Jubeln.
Daumen hoch: Thorsten Fink verbrachte in der Axpo-Super-League manch solchen Abend
Thorsten Fink, rechts, und Urs Fischer, links, erhalten den Axpo Fair Player of the Year
Coach Thorsten Fink mit Markus Steinhöfer bei der Meisterfeier
Thorsten Fink Thorsten Fink
Immer voll dabei Hat derzeit gut lachen: Thorsten Fink
Fink frisch beim FCB Thorsten Fink erweitert den FCB-Trainerstuff

Thorsten Fink geht zum HSV

Der FC Basel hat den Vertrag mit Thorsten Fink auf dessen Wunsch per sofort aufgelöst, wie der Fussballclub mitteilt. Fink wird das heutige Training um 10 Uhr bereits nicht mehr leiten.

Damit ist der von Fink in den letzten Tagen angestrebte Weg zum Bundeliga-Verein Hamburger SV frei. «Jetzt ist es doch ganz schnell gegangen. Am Montag werde ich nach Hamburg reisen», sagte am frühen Morgen bereits dem deutschen Sportinformationsdienst.

Medienkonferenz am Nachmittag

Interimistischer FCB-Trainer wird Finks bisheriger Assistent Heiko Vogel und zwar bis Ende Dezember 2011. «Diese Phase wird die Clubleitung nutzen, die Trainerfrage für die Zeit ab 2012 unter Prüfung aller Optionen zu regeln», schreibt der FCB.

Der HSV will den Wechsel noch nicht kommentieren und verwies auf eine Pressekonferenz am Donnerstagmittag (13.30 Uhr). Der HSV soll für Fink eine Ablösesumme bezahlt haben und den Trainer mit einem bis 2014 gültigen Vertrag ausgestattet haben. (pi)