Basel
Flüsterbelag für den Basler Morgartenring

Die Fahrbahnoberfläche des Morgenrings in Basel wird auf einer Strecke von 800 Metern mit einem Flüsterbelag ausgestattet. Die Wirkung des neuen Materials wird während längerer Zeit gemessen. Die Mehrkosten für den Belag liegen bei 100'000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Morgartenring bekommt ab General-Guisan-Strasse Flüsterbelag

Morgartenring bekommt ab General-Guisan-Strasse Flüsterbelag

Google Maps

Welcher Flüsterbelag eingebaut wird, sei noch nicht bestimmt, sagte Mathieu Harnist vom Basler Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) am Montag auf Anfrage. Derzeit würden zwei Produzenten einen Flüsterbelag mit neuer Technologie anbieten. Die Ausschreibung für den Flüsterbelag erfolge erst später.

Mit der Sanierung der 800 Meter langen Strecke zwischen Im Langen Loh und General Guisan-Strasse wird im Juni begonnen. Die öffentliche Planauflage wird demnächst im Kantonsblatt publiziert.

Lichtsignalanlage statt Fussgängerüberführung

Die Strassenfläche wird um einen auf sieben Meter verengt. 18 der 179 Bäumen müssen aus Altersgründen gefällt werden, wie es in einer Mitteilung des BVD heisst. Es handelt sich dabei um Amerikanische Eschen, die zum Teil über 80 Jahre alt sind. Nach Bauende sollen an den gleichen Stellen wieder Jungbäume gepflanzt werden.

Die Anordnung der Parkplätze bleibe unverändert, heisst es weiter. Die Fussgängerüberführung auf der Höhe der Gottfried Keller- Strasse - die einzige in Basel - wird gemäss einem Beschluss des Parlaments abgebrochen. Stattdessen soll dort eine neue Lichtanlage entstehen.

Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2012 abgeschlossen sein. Die Kosten für die Strassensanierung mit der Werkleitungserneuerung belaufen sich auf rund 7 Mio. Franken. (rsn)