Fliegerei

Französische Luftfahrt-Behörden testen den EuroAirport

Kalibrierungsflugsflugzeug der französichen Luftfahrtbehörden

Kalibrierungsflugsflugzeug der französichen Luftfahrtbehörden

Heute Dienstag testet die französische Luftfahrt-Behörde das Instrumentelandesystem am EuroAirport auf Herz und Nieren. Sie fliegt zu diesem Zweck mindestens drei Stunden lang um den Flughafen.

Der Flug umfasse im Voraus festgelegte Flugverfahren wie Anflüge von Süden, tiefe Überflüge und tief geflogene Rundflüge, so der EuroAirport in einer Mitteilung. Dieser so genannte Kalibrierungsflug dauert drei Stunden. Er wird einmal jährlich durchgeführt und dient der Kontrolle des Instrumentenlandesystems ILS 33 am EuroAirport. Vorgenommen wird er der französischen Zivilluftfahrtbehörde DGAC ( Direction Générale de l Aviation Civile ). Die Behörde setzt dabei Flugzeug des Typs ATR 42 ein. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1