Vergangene Woche kontrollierten Schweizer Grenzwächter am Autobahnübergang Basel-St. Louis einen französischen Lenker mit Wohnsitz in der Schweiz.

Trotz Befragung nach Waren gab der Mann an, keine Waren mitzuführen, wie die Basler Grenzwache mitteilte.

Bei der Kontrolle stiessen die Grenzwächter jedoch in einer Jackentasche auf ein Filzetui. Darin befand sich ein Platinring, der mit einem Diamanten besetzt war. Abklärungen ergaben, dass der Ring einen Wert von 26'100 Franken hatte.

Empfindliche Busse

Da der Mann die ausstehenden Abgaben nicht bezahlen konnte und die entsprechende Busse dafür mehrere tausend Franken ist, wurde der Ring als Zollpfand beschlagnahmt.

Unterdessen wurden das Geld für die ausstehenden Abgaben und Hinterlagen erbracht.

Trotzdem muss der Schmuggler mit einer empfindlichen Busse rechnen.