Möglich ist die Kandidatur, weil der Bundesligist SC Freiburg bis zur Spielzeit 2019/2020 ein neues Stadion mit einer Kapazität von 35 000 erhält. In einer gemeinsamen Medienmitteilung erklären Oberbürgermeister Dieter Salomon und SC-Präsident Fritz Keller: «Wir wollen im Bewerbungsverfahren Chancen als möglicher Austragungsort wahren.»

Über die verbindliche Bewerbung werde noch entschieden. Der Deutsche Fussball Bund (DFB) will sich um die Ausrichtung der Euro 2024 in Deutschland bewerben. Im Herbst 2018 entscheidet die Uefa, wer Gastgeber der Veranstaltung sein wird. Ausgetragen werden die Begegnungen in voraussichtlich neun oder zehn Stadien unterschiedlicher Grösse. (psc)