Freiburg im Breisgau
Freiburger Bahnhof gesperrt wegen alter Fliegerbombe

Am Mittwoch wird in Freiburg im Breisgau ab 14 Uhr eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Der Freiburger Hauptbahnhof liegt in der Sperrzone und wird in dieser Zeit nicht angefahren. Davon sind auch Züge von und nach Basel betroffen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Hauptbahnhof in Freiburg im Breisgau wird wegen der Entschärfung einer alten Fliegerbombe geräumt. (Archivbild)

Der Hauptbahnhof in Freiburg im Breisgau wird wegen der Entschärfung einer alten Fliegerbombe geräumt. (Archivbild)

de.wikipedia.org

Ab 14 Uhr wird am Mittwoch eine alte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Freiburg im Breisgau geborgen und entschärft. Rund um den Bergungsort wird eine Sicherheitszone eingerichtet - darin liegt auch der Freiburger Hautpbahnhof.

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, wird der Bahnhof für die Dauer der Bombenentschärfung geräumt und kann von Zügen nicht angefahren werden. Fernverkehrszüge werden über den Freibuger Güterbahnhof umgeleitet und halten ausserplanmässig in Denzlingen. Die Regionalzüge auf der Rheintabahn zwischen Basel und Offenburg werden ebenfalls über den Güterbahnhof geleitet und bedienen ihre planmässigen Halte ausser Freiburg Hbf, Zähringen und Herdern.