Gemeinsam mit Polizisten haben Kinder des Gotthelf-Schulhauses Tempokontrollen durchgeführt. So wurde am Gotthelfplatz die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Autos gemessen und diese dann in eine Kontrollstelle eingewiesen, wo sie von den Kindern auf ihr Verhalten angesprochen wurden.

Fehlbare Personen erhielten für einmal keine Busse von der Polizei, sondern erfuhren von den Kindern direkt, wie ihr Verhalten sich im Strassenverkehr auf die Sicherheit der Kinder auswirkt. Dazu gab es aus Kinderhand einen «Bhaltis» zur Erinnerung.

Die gemeinsamen Tempokontrollen «kids & cops» zum Schulbeginn stiessen auch bei den Autofahrern auf ein gutes Echo und viel Verständnis. Allerdings überschritten doch mehrere Fahrzeuge mit gemessenen bis 45 km/h die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in diesen Tempo 30-Zonen erheblich. Deren Lenkerinnen und Lenker wurden von den beteiligten Polizisten dann noch separat und ohne Kinder auf ihr bedenkliches Verhalten im Strassenverkehr aufmerksam gemacht.