Gundeli
Fünf Passabnahmen im «Rotlicht-Milieu» des Gundeli

Am Dienstagabend wurden fünf mutmasslichen Sexarbeiterinnen die Pässe abgenommen. Bei einer Kontrolle in einem Lokal entdeckte die Basler Polizei die diversen Verstösse gegen das Ausländergesetzt. Der Lokal-besitzer muss mit Konsequenzen rechnen.

Drucken
Teilen
Die Passabhnahmen fanden im Rotlichtmilieu des Gundeli statt.

Die Passabhnahmen fanden im Rotlichtmilieu des Gundeli statt.

Solothurner Zeitung

Bei einer Kontrolle in einer Kontaktbar im Gundeli kam es am Dienstagabend zu fünf Passabnahmen. Dies aufgrund von verschiedenen Verstössen gegen das Ausländergesetz.

Der Betreiber des Lokals muss mit einem Strafverfahren wegen Arbeitenlassens ohne Bewilligung von Drittstaatsangehörigen rechnen.

Der Fahndungsdienst der Kantonspolizei Basel-Stadt führte die Aktion, unterstützt von weiteren Polizeikräften sowie Mitarbeitern des Migrationsamts und des Amts für Wirtschaft und Arbeit, in einem Lokal an der Bruderholzstrasse durch.

Unter den zwanzig anwesenden Personen befanden sich sechs mutmassliche Sexarbeiterinnen. Sie stammen aus der Dominikanischen Republik und aus Spanien. (cfe)

Aktuelle Nachrichten