Funkeln
Für die Basler Weihnacht gibt es jetzt einen Hashtag

Die Basler Weihnacht gibt sich ganz modern unter #xmasinbasel. Aber die Tradition der Eröffnung durch die Regierungsspitze blieb erhalten.

Olivia Meier
Merken
Drucken
Teilen
Weihnachten kann kommen

Weihnachten kann kommen

Roland Schmid

Endlich kann die gemütliche, besinnliche Weihnachtszeit auch offiziell losgehen. Am Donnerstag um 18.30 Uhr schaltete Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann auf dem Münsterplatz die Weihnachtsbeleuchtung ein.

Der Weihnachtsmarkt, das Herzstück der Basler Weihnacht, ist somit eröffnet. An der Eröffnung war der Münsterplatz beinahe komplett voll mit Baslern darunter viele Familien. Die Kinder strahlten, als der Münsterplatz schliesslich in warmem Licht erleuchtet wurde.

Ackermann läutete die Basler Weihnacht unter dem Gedanken ein, dass Weihnachten keine Jahreszeit sei, sondern ein Gefühl. Basel Tourismus und der Verein Basler Weihnacht erwarten am diesjährigen Weihnachtsmarkt 900'000 Besucher und Besucherinnen. An 181 Ständen kann man schlemmen, sich aufwärmen oder ein tolles Weihnachtsgeschenk kaufen.

Mit dem Hashtag #xmasinbasel, unter dem Besucher ihre Weihnachtsmarkt-Schnappschüsse und Highlights veröffentlichen können, hofft man auch auf eine starke Online-Präsenz. Ein neuer Krippenweg zwischen Schifflände und Spalentor verleitet die älteren Besucher zum Schwelgen in Kindheitserinnerungen und die Kinder zum Staunen.