Ein verschrobener Westfale, ehemaliger Mathematik-Student und heute LKW-Fahrer, der in Bayern-Bettwäsche schläft, auf Fussballspiele wettet, aber die Emotionen von Fussballfans irgendwie nicht verstehen kann. Das ist Bert Unrau, Hauptdarsteller im Roadmovie «Berts Fussball Reise».

Der Film spielt während der Europameisterschaft 2008 in der Schweiz und in Österreich. Bert, Anhänger der deutschen Nationalmannschaft, reist - begleitet vom österreichischen Regisseur Georg Steinböck - durch die beiden Länder

Auch Basel ist Station auf der Reise. Hier besucht Bert Public Viewings, trifft auf die fanatischen holländischen Anhänger und taucht ins Basler Quartierleben ein.

Der Film beschäftigt sich ausschliesslich mit den Schauplätzen neben dem Spiel, mit verschiedenen Aspekten der Fussballkultur.

Es ist ein Film, der von der Situationskomik lebt, und von seinem Hauptdarsteller. Ein Film, der einen etwas anderen Blick auf das Phänomen Fussball wirft.

«Berts Fussball Reise»: Mittwoch, 20. Juni 2012, 21 Uhr im Kult.Kino Atelier 3.