Um 1.15 Uhr warteten ein 18- und ein 20-jähriger Jugendlicher bei der Haltestelle St. Jakob auf das Tram. Sie wollten nach Hause. Dann geschah es: Zwei Unbekannte sprachen sie an, worauf einer den 18-Jährigen unvermittelt attackierte. Der zu Hilfe kommende Kollege wurde ebenfalls geschlagen. Der Schläger traktierte den 18-Jährigen mit mehreren Fusstritten gegen den Kopf.

Anschliessend flüchteten die Täter durch die St. Jakobs-Strasse in Richtung auf dem Wolf. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos. Die Sanität wies die verletzten Opfer in die Notfallstation ein.

Die Polizei sucht nach den Tätern:

Täter 1: Unbekannter, 18-20 Jahre alt, 175-180 cm gross, braune Hautfarbe, südländischer Typ, sprach gebrochen Schweizerdeutsch, kurze nach hinten gekämmte Frisur, trug weisses T-Shirt oder Hemd und Jacke.

Täter 2: Unbekannter, 18-20 Jahre alt, 165-170 cm gross, mittlere bis feste Statur, kurze Haare, trug auffälliges, grau gemustertes Hemd, evtl. mit roter Farbe besprüht. (mwa)