St. Jakob

Fusstritte gegen den Kopf: Zwei Jugendliche angegriffen und verletzt

Der Angriff passierte an der Tramhaltestelle St. Jakob. (Archiv)

Der Angriff passierte an der Tramhaltestelle St. Jakob. (Archiv)

An der Tramhaltestelle St. Jakob ist es in der Nacht auf Freitag zu einem Angriff auf zwei Jugendliche gekommen. Sie wurden dabei verletzt. Die beiden Täter konnten fliehen. Die Polizei sucht Zeugen.

Um 1.15 Uhr warteten ein 18- und ein 20-jähriger Jugendlicher bei der Haltestelle St. Jakob auf das Tram. Sie wollten nach Hause. Dann geschah es: Zwei Unbekannte sprachen sie an, worauf einer den 18-Jährigen unvermittelt attackierte. Der zu Hilfe kommende Kollege wurde ebenfalls geschlagen. Der Schläger traktierte den 18-Jährigen mit mehreren Fusstritten gegen den Kopf.

Anschliessend flüchteten die Täter durch die St. Jakobs-Strasse in Richtung auf dem Wolf. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos. Die Sanität wies die verletzten Opfer in die Notfallstation ein.

Die Polizei sucht nach den Tätern:

Täter 1: Unbekannter, 18-20 Jahre alt, 175-180 cm gross, braune Hautfarbe, südländischer Typ, sprach gebrochen Schweizerdeutsch, kurze nach hinten gekämmte Frisur, trug weisses T-Shirt oder Hemd und Jacke.

Täter 2: Unbekannter, 18-20 Jahre alt, 165-170 cm gross, mittlere bis feste Statur, kurze Haare, trug auffälliges, grau gemustertes Hemd, evtl. mit roter Farbe besprüht. (mwa)
 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1