Tödliche Fahrt
Gedenkgottesdienst im Basler Münster für die Opfer der Amokfahrt

Mit einem Gedenkgottesdienst im Basler Münster wird am Sonntag der Opfer der tödlichen Fahrt eines psychisch kranken Mannes vom Dienstag in Basel gedacht. Die Evangelisch-reformierte Kirche hat die Bevölkerung zum Abendmahlsgottesdienst eingeladen.

Drucken
Teilen
Blumen und Kerzen zeugen von der Amokfahrt auf der Mittleren Brücke.
9 Bilder
Tiefer Schock nach der Amokfahrt auf der Mittleren Brücke.
Auf der Mittleren Brücke zeugen die polizeilichen Markierungen noch von der schockierenden Tat von gestern.
Blumen wurden zum Gedenken an die Opfer der Amokfahrt.
Die Mittlere Brücke war die ganze Nacht gesperrt.
Auf der Mittleren Brücke und Schifflände ereignete sich ein schwerer Unfall. Hier an der Schifflände.
Auf der Mittleren Brücke und Schifflände ereignete sich ein schwerer Unfall. Die Brücke wurde am Abend vollständig gesperrt.

Blumen und Kerzen zeugen von der Amokfahrt auf der Mittleren Brücke.

Keystone

Sprechen wird auch der Basler Regierungspräsident Guy Morin und Gerhard Ebner, Direktor der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel (UPK), teilte die Kirche mit.

Ein 27-jähriger Mazedonier war am Dienstag aus der UPK entwichen und hatte mit einem gestohlenen Auto ein Blutbad angerichtet: Eine Frau starb, sieben Personen wurden verletzt.