Basel
Gemeindearbeiter finden tote Frau in WC-Häuschen

Am frühen Mittwochmorgen fanden Gemeindearbeiter in einer öffentlichen WC-Anlage in Riehen eine tote Frau. Die Umstände des Todes sind zur Zeit noch unklar. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
WC-Anlage in der Lörracherstrasse

WC-Anlage in der Lörracherstrasse

google

Kurz vor 06:30 Uhr w Gemeindearbeiter der Gemeinde Riehen in der öffentliche WC-Anlage in Riehen an der Lörracherstrasse 164, direkt bei der Tramschlaufe der BVB-Linie Nr. 6 beim Grenzübergang Riehen/Lörrach, reinigen.

Als die Arbeiter die Türe öffneten, fanden sie im Innern der WC-Kabine eine tote Frau. Die Gemeindearbeiter meldeten dies unverzüglich einem zufällig anwesenden Grenzwachtbeamten, der seinerseits die Polizei alarmierte. Bei der Toten dürfte es sich um eine in Basel wohnhafte, 83 Jahre alte Schweizer handeln.

Die Umstände des Todes der 83-Jährigen sind unklar. Kriminalpolizei hat Ermittlungen eingeleitet, die Abklärungen durch die kriminaltechnische Abteilung sowie die Untersuchungen durch das Institut für Rechtsmedizin aufgenommen und sind im Gange. (rsn)