Gerbergasse 40

Gesucht: Zwischennutzer an bester Lage in Basel

Seit Ende 2018 steht das Gastro-Lokal an der Gerbergasse 40 leer.

Das Gastro-Lokal an der Gerbergasse 40 steht seit dem Aus der Sushi-Bar Yooji’s Ende 2018 leer. Der Mieter Two Spice aus Zürich nimmt sich viel Zeit und will erst Anfang 2020 ein neues Restaurant eröffnen.

Der Standort könnte besser fast nicht sein: an der Gerbergasse 40 zwischen Barfüsser- und Marktplatz, neben dem Unternehmen Mitte. Und trotzdem steht das Gastrolokal seit Dezember 2018 leer. Damals strich die Sushi-Bar Yooji’s nach nur zwei Jahren die Segel. In Basel wirtschaftete der Ableger der Kette, die laut Betreiberin Two Spice in anderen Städten erfolgreich ist, nicht zufriedenstellend.

Anscheinend glaubt «Two Spice» aber an den Standort. Das Zürcher Gastrounternehmen ist weiterhin an der Gerbergasse 40 eingemietet, wie «Two Spice»-Sprecher Stefan Schmid auf Anfrage sagt. Im kommenden Jahr, voraussichtlich im Frühling, werde ein anderer Betrieb des Unternehmens einziehen. Welcher das sein wird, sei noch offen. Auf die Frage, weshalb das Unternehmen das Lokal mitten in Basel so lange leer stehen lässt, sagt Schmid: «Wir möchten den richtigen Entscheid treffen, der langfristig Sinn macht. Deshalb lassen wir uns mit der Evaluation Zeit.» Zudem seien bauliche Abklärungen im Gange, die sich in die Länge ziehen.

Absage an interessierte Galeristen

«Two Spice» hat aber Interesse daran, die Lokalität bis zum Einzug der eigenen Kette zu besetzen, bezahlt das Unternehmen doch einen dem Vernehmen nach hoch angesetzten Mietzins an die Liegenschaftsbesitzerin Nestor Immobilien (siehe Box unten). Deshalb wird per sofort nach einer Zwischenlösung für das Restaurant in der Gerbergasse gesucht, konkret bis Ende Dezember 2019. Dies ist auf Immobilienportalen in einem Inserat zu lesen: Man biete eine «temporäre Fläche» für ein Pop-Up an. Fündig geworden sei «Two Spice» indes noch nicht, sagt Caspar: «Zwar haben sich viele Interessenten gemeldet, vorwiegend aus dem Kunst-Bereich. Da das Lokal aber für eine Gastronutzung vorgesehen ist und sich keine entsprechenden Akteure gemeldet haben, sind wir weiterhin auf der Suche.»

Unter Two Spice vereinigen sich diverse Anbieter von Food-Konzepten. Die meisten Ableger zählen die panasiatische Reis-Bar Rice up, die orientalischen Restaurants Yalda – und Yooji’s, das in Basel nicht genügend gut angekommen ist.

Autorin

Rahel Koerfgen

Rahel  Koerfgen

Meistgesehen

Artboard 1