Grosser Rat
GGG bekommt 25,7 Millionen für vier Jahre

Die GGG Stadtbibliothek Basel bekommt vom Stadtkanton insgesamt 25,7 Millionen Franken für die Jahre 2018 bis 2021. Der Grosse Rat hat diese Beiträge am Mittwoch mit 77 gegen 6 Stimmen gutgeheissen.

Drucken
Teilen
GGG Stadtbibliothek

GGG Stadtbibliothek

Martin Töngi

Die neue Subvention ist 200'000 Franken im Jahr höher als die bisherige. Hintergrund dafür ist Mehrbedarf primär für die Jugendarbeit. Die CVP/EVP-Fraktion verwies auf Mehraufwand für die Förderung des Lesens von Literatur und der lehrreichen Begegnung im Zeitalter der digitalen Reizüberflutung.

Die SVP beantragte den Verzicht auf die Erhöhung, also eine Summe von 24,9 statt 25,7 Millionen Franken. Mit Jugendarbeit seien bereits andere Stellen betraut, argumentierte ein Parteisprecher. Die SVP blieb damit allein; im Grossen Rat blitzte der Kürzungsantrag mit 73 gegen 12 Stimmen ab.

Indes wurde das Präsidialdepartement für seine schleppende Behandlung dieses Geschäftes mehrfach gerügt, dies von rechts bis links. Die SP lobte immerhin die departementale Analyse der Basler Bibliothekslandschaft in der Vorlage.

Aktuelle Nachrichten