Zoo Basel
Gorilla-Baby im Zolli: Urgrosi Faddama ist nochmals Mutter geworden

Im Zolli gibts frohe Kunde: Ein Gorilla-Baby ist vergangene Woche zur Welt gekommen. Gorilla-Dame Faddama ist nochmals Mama geworden. Sie ist bereits Urgrossmutter. Das Junge hat noch keinen Namen.

Merken
Drucken
Teilen
Am Mittwochmittag, 16. Juli, ist im Zoo Basel ein Gorilla geboren worden.
12 Bilder
Es ist das dritte Kind von Mutter Faddama (32).
In ein paar Tagen wird sich zeigen, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, erst dann wird das Kleine einen Namen erhalten.
Das Gorillakind ist der zweite Sprössling von Vater M’Tongé der im Spätsommer 2014 in den Zoo Basel gekommen ist.
Am 19. Mai dieses Jahres hatte die andere Gorilla-Dame Joas (26) bereits den Jungen Mobali geboren.
Zuvor hatte es im Zoo Basel zehn Jahre lang keinen Nachwuchs bei den Gorillas gegeben.
Gorilla-Baby im Zolli

Am Mittwochmittag, 16. Juli, ist im Zoo Basel ein Gorilla geboren worden.

Zoo Basel

Im Zoo Basel freut man sich auf einen neuen Publikumsliebling: Bei den Gorillas gab es Nachwuchs, wie der Zolli am Montag mitteilte. Das Jungtier hat noch keinen Namen. Den krieg es erst, wenn bekannt ist, ob es männlich oder weiblich ist.

Das Gorillajunge erblickte das Licht der Affenhauswelt am 16. Juli am Nachmittag. Es ist das dritte Kind der 32-jährigen Faddama. Vater ist diesmal der 16-jährige M'Tongé - letzterer war erst im Spätsommer des vergangenen Jahres nach Basel gekommen. Mit dem jüngsten Spross zählt die Basler Gorillagruppe nun acht Köpfe.

Bei der Geburt am vergangenen Donnerstag um halb fünf Uhr war laut Zoo Faddamas 47-jährige Mutter Quarta in der Nähe ihrer Tochter geblieben. Auch M'Tongé habe immer mal wieder vorbeigeschaut. Doch bald habe sich Faddama mit ihrem Kind etwas zurückgezogen, um Ruhe zu haben. Sie betreue ihr Jüngstes mit Umsicht.

Faddama ist selber bereits Urgrossmutter: Ihr heute 17-jähriger Sohn Viatu, der nach Frankfurt weitergereicht worden war, habe inzwischen vier Kinder gezeugt, die ihm zwei Enkel schenkten, hiess es.

Mitte Mai hatte bereits die 26-jährige Joas in Basel eine Tochter geboren. Davor war die Basler Gorillagruppe zehn Jahre lang ohne Nachwuchs geblieben.

Veteranin der Basler Gorillagruppe ist die 56-jährige Goma. Diese hatte einst weltweit Schlagzeilen gemacht: Nach der Gorilla-Frau Colo in Columbus, Ohio, war sie 1959 das zweite in einem Zoo geborene Gorilla-Junge überhaupt gewesen und das erste in einem europäischen Zoo.