Basler Verkehrs-Betriebe
GPK des Grossen Rats hält Bericht zur BVB noch unter Verschluss

Die Missstände in der Führungsetage der Basler-Verkehrsbetriebe beschäftigen auch die Geschäftsprüfungskommission des Basler Grossen Rats (GPK). Der Bericht der Finanzkontrolle zur den BVB liege ihr bereits vor, teilte die GPK am Donnerstag mit.

Merken
Drucken
Teilen
Baustelle BVB: Die Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates beschäftigt sich schon seit ein paar Monaten mit den BVB. Die Ergebnisse werden aber noch unter Verschluss gehalten. (Archiv)

Baustelle BVB: Die Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates beschäftigt sich schon seit ein paar Monaten mit den BVB. Die Ergebnisse werden aber noch unter Verschluss gehalten. (Archiv)

Nicole Nars-Zimmer

Im Rahmen der Oberaufsicht des Parlaments befasst sich die GPK gemäss der Mitteilung schon seit ein paar Monaten sowohl mit den BVB wie auch mit der ebenfalls wegen Verfehlungen ins Schussfeld der Kritik geratenen Basler Kantonalbank.

Bei beiden Institutionen prüft die GPK "Vorkommnisse aus der jüngeren Vergangenheit". In beiden Fällen habe sie aber Geheimhaltung beschlossen, teilt die GPK mit.

Der Bericht der Finanzkontrolle wurde der GPK vom Bau- und Verkehrsdepartement zur Verfügung gestellt. Er dient der Kommission zur Prüfung offener Fragen bei den Verkehrsbetrieben.

Die GPK will sich gemäss der Mitteilung "zu gegebener Zeit" über die Ergebnisse ihrer Beratungen äussern und Empfehlungen abgeben, so weit sie im öffentlichen Interesse sind.