Das Quartett hatte am Morgen des 22. Juni den Shop an der Steinentorstrasse betreten. Während drei Täter die Angestellte ablenkten, durchwühlte der vierte in der Personalgarderobe im ersten Stock deren Handtasche. Als die Verkäuferin ihn erwischte, stiess er sie zu Boden.

Auf ihrer anschliessenden Flucht kamen zumindest zwei der Räuber nicht weit: Gleichentags erwischte sie nämlich die Grenzwache bei der Ausreise nach Frankreich mit gestohlenen Kleidern. Zudem stellte sich heraus, dass der eine von ihnen wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei 14-jährige Rumänen mit Wohnsitz in Frankreich. Ihre beiden Komplizen konnten als um ein Jahr ältere Landsleute identifiziert werden, die aber noch flüchtig sind. Nach Angaben der Basler Staatsanwaltschaft konnte den vier Jugendlichen nachgewiesen werden, dass sie in unterschiedlicher Zusammensetzung weitere Diebstähle begangen haben.