Schweizer Grenzwächter haben einen Schmuggel von Schmuck aufgedeckt. Bei der Kontrolle am Grenzübergang Basel-Freiburgerstrasse kam im Kofferraum eines Fahrzeugs Schmuck im Wert von über 25'000 Franken zu Tage, wie die eidgenössische Zollverwaltung mitteilt. Der italienische Lenker musste eine Busse und Abgaben von mehreren tausend Franken bezahlen.

Die drei Personen seien mit einem Fahrzeug mit italienischen Kennzeichen von Deutschland kommend nach Basel eingereist. Bei der Einreise wurde das Fahrzeug angehalten und der Lenker befragt, ob er Waren mit sich führe. Er verneinte dies und die Grenzwächter überprüften seine Aussage.

Aufgrund des Umfangs der sichergestellten Gegenstände, wurde die Zollfahndung eingeschaltet. Diese leitete vor Ort die weiteren Massnahmen ein. Der italienische Lenker musste eine Busse und die nicht geleisteten Abgaben – insgesamt mehrere tausend Franken – entrichten.