Der Täter hatte am Montag gegen 12.40 Uhr auf dem Lörracher Bahnhofsvorplatz einen 90-jährigen Mann in einer diesem unbekannten Sprache angesprochen. Er habe dem Senior dabei ein Flugblatt mit einem Spendenaufruf gezeigt, teilte die deutsche Landespolizei am Dienstag mit.

Nachdem der Senior in der Folge Geld an einem Automaten abgehoben hatte, entriss ihm der Täter das Portemonnaie mit einer dreistelligen Summe darin und flüchtete in Richtung Bahnhof. Er nahm dabei das Geld heraus und warf das Portemonnaie weg.

Im Zuge der Fahndung führte die gemischte Patrouille um 13.35 Uhr in einem Bus in Fahrtrichtung Riehen eine Kontrolle durch. Diese fand noch auf Lörracher Boden statt, wie bei der Grenzwache zu erfahren war. Den Beamten war ein tatverdächtiger 35-jähriger Rumäne aufgefallen.

Der einschlägig Vorbestrafte trug laut der Mitteilung Kleidung, die zur Täterbeschreibung passte, und hatte eine Bargeldsumme dabei, die der Beute des Entreissdiebstahls entsprach. Überdies war er bereits anderweitig zur Festnahme ausgeschrieben. Nun laufen Ermittlungen des Polizeireviers Lörrach.