Basel
Grossbrand in der Basler Innenstadt ist unter Kontrolle

Kurz nach 16 Uhr ist in der Basler Petersgasse ein Grossbrand ausgebrochen. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass das Feuer in der Umbauliegenschaft an der Petersgasse 36-38 (Andlauerhof) ausgebrochen war.

Merken
Drucken
Teilen
An der Petrersgasse in Basel brennt der Dachstock
6 Bilder

An der Petrersgasse in Basel brennt der Dachstock

Kenneth Nars

Die Polizei evakuierte sofort mehrere Personen. Die Feuerwehr, welche kurze Zeit später mit einem Grossaufgebot vor Ort war, bekämpfte den Brand im Dachstock, welcher in Vollbrand stand und bereits auf die Nachbarliegenschaft an der Herbergsgasse (Personalhaus des Hotels Trois Rois) übergegriffen hatte.

Mehrere hunderttausend Franken Schaden

Nach längeren und intensiven Löscharbeiten konnte der Brand unter Kontrolle gebracht, jedoch noch nicht gänzlich gelöscht werden. Aufgrund des Feuers entstand eine starke Rauchentwicklung. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilt.

Möglicherweise wurden auch wertvolle mittelalterliche Decken in der Umbauliegenschaft (Andlauerhof) beschädigt. Das Personalhaus an der Herbergsgasse ist zur Zeit nicht bewohnbar. Die Brandursache ist noch unbekannt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Kriminaltechnischen Abteilung.

Mehrere Patrouillen der Polizei waren zusammen mit der Sanität im Einsatz. Die Petergasse sowie die Herbergsgasse sind bis auf weiteres für jeglichen Verkehr gesperrt. Ebenso muss der Petersgraben während den Löscharbeiten für den Individualverkehr geschlossen werden. (dno)