Grosser Rat
In Basel sollen Kirchenglocken über Nacht nicht mehr läuten

Das Basler Parlament hat eine Petition überwiesen, dass Kirchenglocken in der Nacht nicht mehr läuten sollen.

Jonas Hoskyn
Drucken
Teilen
Die Glocke im Münster ist eine der wenigen, die auch in der Nacht läuten.

Die Glocke im Münster ist eine der wenigen, die auch in der Nacht läuten.

Symbolbild: Keystone

Das Basler Parlament hat gestern mit deutlicher Mehrheit eine Petition überwiesen, die fordert, dass zwischen 23 und 7 Uhr die Kirchenglocken nicht mehr läuten sollen. Mindestens die Glockenschläge alle Viertelstunden sollen eingestellt werden. Die meisten Politikerinnen und Politiker teilten die Auffassung, dass die nächtlichen Glockenschläge keinen Zweck erfüllen, aber die Schlafqualität der Anwohnenden verschlechtern können. Es handle sich um einen veralteten Brauch aus dem Mittelalter, argumentierten die Gegnern der Kirchenglocken.

Gegen die Petition sprach sich nur die SVP aus. Faktisch läuten bereits jetzt nur noch wenige Kirchen durch die Nacht, darunter das Münster, die Elisabethen-, Jakobs- oder Martinskirche. Entsprechend haben auch die Vertreter der Römisch-Katholischen Kirche und der Evangelisch-Reformierten Kirche kein Problem mit dem Vorstoss.

Aktuelle Nachrichten