Basel

Grossrat Goepfert fordert Millionenkürzung bei Erziehungsdepartement

Kritisiert den Bildungsdirektor: SP Grossrat Daniel Goepfert.

Kritisiert den Bildungsdirektor: SP Grossrat Daniel Goepfert.

SP-Grossrat Daniel Goepfert fordert mit seinem Vorstoss eine Kürzung des Aufwandes im Basler Erziehungsdepartement und schiesst somit gegen Direktor Christoph Eymann. Die Bildungspolitik sollte sich mehr an der Front in der Schule orientieren.

Das Basler Erziehungsdepartement (ED) von Christoph Eymann (LDP) hat die Anzahl Vollzeitstellen in den Ressorts Leitung Bildung und Leitung Volksschulen von 2004 bis 2012 von 17 auf 53 Stellen erweitert.

Die Anzahl Lehrerstellen blieb demgegenüber stabil, während die Anzahl Schüler leicht zurück ging.

In der „Schweiz am Sonntag" kündet SP-Grossrat und Gymlehrer Daniel Goepfert deshalb eine breite parlamentarische Allianz an, die das nächste ED-Budget im Verwaltungsbereich um einen Millionenbetrag kürzen will.

Die Weltwoche zitiert Goepfert folgendermassen: «Die Zentrale bindet Geld und Ressourcen, und die fehlen dann an der Front.» Goepfert stellt sich eine «Erfolgskontrolle» für das Erziehungsdepartement vor.(tos)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1