Region Basel

Grüne Welle, SP im Aufwind und Frehner-Abwahl: Die Übersicht zu den Wahlen 2019 in beiden Basel

Die Eidgenössischen Wahlen 2019 sind Geschichte. Wir zeigen, was vom Wahltag übrig bleibt: Die wichtigsten Artikel, Einschätzungen und Bilder der bz zum Sonntag in beiden Regionen in einer Übersicht.

Zoomen Sie rein: Diese Partei dominiert Ihre Gemeinde

Fullscreen-Modus

Grafik: Dominic KobeltFullscreen-Modus

Stärkste Partei nach Gemeinde

In dieser Übersicht zeigen wir Ihnen, wer die stärkste Partei in Ihrer Gemeinde ist. Für die Region Basel ergibt dies einen spannenden Einblick in die Agglomeration. Die Achse Basel-Liestal wird zurzeit von der SP dominiert, im Süden der Stadt – im so genannten Speckgürtel der Agglomeration – sind allerdings die bürgerlichen Parteien FDP und SVP am stärksten.

 

Die Geschichte des Tages: Machiavelli hat ausgedient

Er steht sinnbildlich für das Scheitern der Basler Bürgerlichen. Sebastian Frehner, SVP-Nationalrat, wurde in Basel abgewählt. Die Karriere des als machiavellistisch geltenden Machtpolitikers fand ein abruptes Ende. Es ist zugleich das Ende eines spezifischen Polit-Stils.

 

Das Endresultat im Nationalrat: Vor allem Siegerinnen

Insgesamt stellt die Region Basel zwölf Nationalrätinnen und Nationalräte, sieben davon aus dem Baselbiet, fünf aus Basel-Stadt. Die Übersicht zeigt: Jetzt dominieren die Frauen in der Delegation. Von den zwölf sind just sieben weiblich, nur fünf sind noch Männer. Die meisten Frauen stellt die Landschaft.

 

Ständerat Baselland: Die grosse Zitterpartie

Für den frei werdenden Ständeratssitz im Baselbiet hat es im 1. Wahlgang noch keinen Sieger gegeben. Beziehungsweise keine Siegerin: Denn an der Spitze schlossen mit Daniela Schneeberger (FDP) und Maya Graf (Grüne) zwei Frauen erfolgreich ab. Eric Nussbaumer (SP) wird seine Kandidatur auf den 2. Wahlgang vom November hin zurückziehen. Das eröffnet neue Chancen für Maya Graf.

 

Ständerat Basel-Stadt: Das ultimative Verdikt

Dieser Fall war klar. SP-Regierungsrätin Eva Herzog schaffte den Sprung in den Ständerat vom ersten Zwischenresultat an. Sie deklassierte alle Konkurrentinnen. Das Resultat markiert den Abschluss einer beeindruckenden magistralen Karriere im Stadtkanton.

 

Regierungsrat Basel-Stadt: Soland obsiegt

An Tanja Solands möglichem Sieg kamen vor der Wahl Zweifel auf. Zu sehr wünschten sich einige Medien einen bürgerlichen Wechsel. Doch am Wahlsonntag kam die Quittung: Soland obsiegte deutlich. So deutlich, dass nicht einmal der erwartete 2. Wahlgang durchgeführt werden musste. Die SP-Grossrätin ist jetzt Regierungsrätin und Nachfolgerin von Eva Herzog.

 

Was heisst das für die Region? Der Kommentar zur Lage

Die baselstädtische SP ist nicht mehr nur stärkste Kraft im Kanton. Sie beherrscht das politische Geschehen nach Belieben und macht im kantonalen Parlament eine immer dezidiertere linke Politik, kommentiert Chefredaktor Patrick Marcolli. Das heisst aber auch: Sollte Basel-Stadt im kommenden Herbst auch kantonal noch weiter nach links rücken, dürfte die Zusammenarbeit mit dem Landkanton, der leicht grüner, aber nicht unbedingt linker geworden ist, noch anspruchsvoller werden.

 

Die ultimative Nachlese: Der bz-Ticker vom Wahlsonntag

Hier finden Sie das Geschehen des Wahlsonntags auf einer Timeline, mit sämtlichen Informationen, Geschichten und Kommentaren, die am Wahltag vorlagen – es war eine ganze Menge. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie den denkwürdigen 20. Oktober 2019 nochmals an sich vorbeiziehen. Per Scrollen, natürlich.

Meistgesehen

Artboard 1