St. Jakob-Arena

Halbierte Miete: Günstiges Eis für Hockeyclubs – doch es gibt einen Haken

Ein Hockeyspiel in der St. Jakob-Arena.

Ein Hockeyspiel in der St. Jakob-Arena.

Die Hockeyvereine, die in der St. Jakob-Arena spielen, profitieren von der Übernahme der Eisarena durch den Kanton. Die Eismiete werde etwa halbiert, sagt Peter Howald, Leiter des Sportamtes Basel-Stadt, in der „Schweiz am Sonntag“.

Das Entgegenkommen hat seinen Preis: Der Sportetat des Kantons muss um 700'000 Franken jährlich erhöht werden, um die ungedeckten Kosten der St. Jakob-Arena zu übernehmen.

Kein schlechtes Geschäft ist die Übernahme durch die Immobilien Basel-Stadt, die mit der Verwaltung beauftragt ist. Aufgrund der Mantelnutzung kann sie von einem jährlichen Plus in der Rechnung von 100 000 Franken ausgehen. Das Geschäft liegt nun beim Grossen Rat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1