Sinfonieorchester
Hans-Georg Hofmann wechselt vom Kammer- zum Sinfonieorchester

Ab Januar 2013 wird Hans-Georg Hofmann die Geschäftsstelle des Sinfonieorchesters Basel verstärken. Zuvor war er lange Jahre künstlerischer Manager beim Kammerorchester Basel. Dort beginnt nun die Suche nach dem Nachfolger.

Merken
Drucken
Teilen
Hans-Georg Hofmann

Hans-Georg Hofmann

Zur Verfügung gestellt

Auf die aktuelle Saison hin hatte sich das Sinfonieorchester Basel von seiner langjährigen Veranstalterin Allgemeine Musikgesellschaft Basel (AMG) getrennt. Jetzt verstärkt das Orchester die eigene Geschäftsstelle: Für die Leitung der Bereiche Dramaturgie, künstlerische Planung und Vermittlung wird Hans-Georg Hofmann an Bord geholt. Das teilt das Sinfonieorchester am Dienstag mit.

Suche nach dem Nachfolger beginnt

Hofmann war während der vergangenen 11 Jahren künstlerischer Manager und Musikdramaturg beim Kammerorchester Basel. Er habe dessen erfolgreiche Entwicklung massgeblich mitgeprägt, heisst es in der Mitteilung. «Das Sinfonieorchester weiss somit ab Januar 2013 eine Persönlichkeit in seinen Reihen, die eng mit dem Basler Musikleben vertraut ist und zugleich über ausgezeichnete internationale Kontakte zu Künstlern, Agenturen und Veranstaltern verfügt.»

Beim Kammerorchester Basel beginnt nach Hofmanns Abgang derweil die Suche nach dem Nachfolger. Dazu werde eine Findungskommission eingesetzt, schreibt das Orchester in einer Mitteilung. Bis Saison-Ende im Juni 2013 stehen noch rund 70 Konzerte in acht europäischen Ländern an. Das sei «eigentlich eine grosse Herausforderung in sich», sagt der langjährige Orchesterdirektor Christoph Müller. «Doch die Neubesetzung der Geschäftsstelle gibt uns Gelegenheit, uns weiter zu entwickeln. Darauf freuen sich Vorstand und Musiker gleichermassen.»